3900 Dateien mit Kinderpornos

Welt / 19.11.2019 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Pölten Im Zuge von Kinderpornografie-Ermittlungen ist in Niederösterreich ein 36-Jähriger als Verdächtiger ausgeforscht worden. Der Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land soll auch Nacktfotos von seiner eigenen dreijährigen Tochter angefertigt haben, hieß es bei einer Pressekonferenz in St. Pölten. Mehrere weitere Beschuldigte und Opfer im In- und Ausland wurden ausgeforscht. 3900 Dateien mit einschlägigem Inhalt wurden auf Datenträgern des 36-Jährigen entdeckt.