Jeder vierte Europäer hat antisemitische Ansichten

Welt / 21.11.2019 • 22:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Bild sieht man Juden, die in Berlin gegen Antisemitismus demonstrieren. AP
Im Bild sieht man Juden, die in Berlin gegen Antisemitismus demonstrieren. AP

Berlin Etwa jeder vierte Europäer hat antisemitische Ansichten. Das hat eine Umfrage der New Yorker Anti-Defamation League ergeben, deren Ergebnisse am Donnerstag veröffentlicht wurden. Antisemitismus nimmt demnach im Osten des Kontinents zu, für den Westen wurden überwiegend leichte Rückgänge vermeldet. In Polen waren antisemitische Ansichten verbreiteter als in jedem anderen der 14 untersuchten europäischen Länder. 48 Prozent der Polen haben laut der Untersuchung eine solche Haltung. 2015 waren es 37 Prozent. In der Ukraine stieg die Zahl seit 2016 von 32 auf 46 Prozent, in Ungarn von 40 auf 42 Prozent. In Österreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und den Niederlanden verzeichnete die Umfrage rückläufigen Antisemitismus. Besonders stark ging der Wert in Österreich (28 auf 20 Prozent) und Italien (von 29 auf 18 Prozent) zurück. Für vier Prozent der Schweden wurden antisemitische Überzeugungen ermittelt, weniger als in jedem anderen untersuchten europäischen Land.