Erneut schwere Unwetter in Italien

Welt / 24.11.2019 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Po trat über die Ufer und überschwemmte Wohngebiete. afp
Der Po trat über die Ufer und überschwemmte Wohngebiete. afp

rom Italien ist am Wochenende erneut von schweren Unwettern heimgesucht worden. Besonders kritisch ist die Lage in den norditalienischen Regionen Ligurien und Piemont. Der Fluss Po trat unweit von Turin über die Ufer und verursachte Überschwemmungen. Schwere Niederschläge gab es auch in Genua, in Savona und Imperia. Mit Sorge wird das Hochwasser weiter in Venedig beobachtet.