Und da war noch . . .

Welt / 01.12.2019 • 22:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine Touristin in Köln, die wegen eines Fotos von TV-Star Kim Kardashian in ihrem Reisepass aufgeflogen ist. Als die 29-Jährige bei einer Reisebank eine Prepaid-Karte kaufen wollte und ihren Ausweis zeigte, wurden nicht nur Bank-Mitarbeiter, sondern kurz darauf auch die Polizeibeamten misstrauisch, wie eine Sprecherin mitteilte. Der Grund: Das Foto ähnelte nicht der Inhaberin, sondern zeigte Kardashian. Die Beamten nahmen die Frau wegen des Verdachts der Urkundenfälschung zunächst vorläufig fest.