Wirbelsturm steuert auf Philippinen zu

Welt / 02.12.2019 • 23:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bewohner bereiten ihre Häuser auf die Ankunft des Taifuns vor.ap
Bewohner bereiten ihre Häuser auf die Ankunft des Taifuns vor.ap

Manila Schulen bleiben geschlossen, Flüge werden gestrichen: Auf der philippinischen Insel Luzon wappneten sich die Menschen für die Ankunft von Taifun „Kammuri“. Ausläufer des Wirbelsturms brachten am Montag bereits starke Regenfälle. Ein Mensch starb an einem Stromschlag. 212.000 Menschen mussten wegen befürchteter Überschwemmungen und Erdrutschen ihre Häuser verlassen.