Weihnachtsmarkt-Waschbär erschossen

Welt / 09.12.2019 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Erfurt Die Geschichte jenes Waschbären, der am Samstag in Erfurt über den Weihnachtsmarkt wankte, nachdem er sich offenbar an Glühwein gütlich getan hatte, hat ein trauriges Ende genommen. Das Tier wurde offenbar nicht, wie ursprünglich geplant, ins Tierheim gebracht. Vielmehr holte ein Jäger das Wildtier ab und erschoss es. Das schreibt eine EU-Verordnung vor: „Der Waschbär steht auf der EU-Liste der invasiven Arten.“