Todesanzeigen: Drei weitere in Auftrag

Welt / 17.12.2019 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nördlingen Die „Augsburger Allgemeine“, bei der am Freitag eine Fake-Todesanzeige eines 13-Jährigen durch einen Mobber erschienen ist, berichtete, dass drei weitere Fake-Anzeigen in Auftrag gegeben worden seien. „Es wurde allerdings verhindert, dass diese gedruckt wurden“, heißt es. Nachdem die Anzeige mit einer falschen Bankverbindung gebucht worden sei, wurde Strafanzeige erstattet. Was mit dem 14-jährigen Mobber geschehe, sei noch unklar.