„El Gordo“ bringt Geldregen

Welt / 22.12.2019 • 22:29 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In der Verkaufsstelle Doña Manolita in Madrid jubelten Gewinner eines der Gewinnlose, das bei „El Gordo“ vier Millionen erzielte. AFP
In der Verkaufsstelle Doña Manolita in Madrid jubelten Gewinner eines der Gewinnlose, das bei „El Gordo“ vier Millionen erzielte. AFP

170 Lose der weltweit größten Lotterie erzielten Hauptpreis von je vier Millionen Euro.

Madrid Bei der weltgrößten Lotterie „El Gordo“ (Der Dicke) sind in Spanien zwei Tage vor Heiligabend auch viele arme Menschen mit großen Gewinnen beglückt worden. Insgesamt wurden bei der Ziehung am Sonntag im Madrider Opernhaus Teatro Real fast 2,4 Milliarden Euro unters Volk gebracht. Der Hauptgewinn der Weihnachtslotterie entfiel auf die Losnummer 26590. Er beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los und wird 170 Mal ausgezahlt, da jede Losnummer 170 Mal verkauft wird.

Vor TV-Kameras gab es am Sonntag in Madrid endlose Umarmungen und Küsse, Freudentränen, Gesänge und Jubelschreie. „Ich denke, ich träume“, stammelte eine Frau in Madrid, die mit einem Zehntellos 400 000 Euro vor Abzug von Steuern gewann. Vor der Verkaufsstelle „Doña Manolita“ im Zentrum Madrids jubelte sie mit anderen Gewinnern. Dazwischen rief sie ihrem Mann – einem arbeitslosen Dreher – zu: „Heute koche ich nicht!“. Eine andere Hauptgewinnerin sagte im TV: „Wir haben die letzten Jahre nicht nur finanziell sehr gelitten. Meine Tochter musste nach Deutschland, um Arbeit zu finden.“

Einen besonders großen Geld­regen gab es in Katalonien. Im Küstenort Salou waren 90 der 170 Auflagen der Siegernummer verkauft worden. Der Bürger-Verein „El Cachirulo“ in Reus nördlich von Salou habe 80 dieser Serien erworben und ganze Lose und Zehntellose an Mitglieder weiterverkauft.

Ein Teil des Gewinns geht an den Bodensee. Wie Lottoland mitteilte, hat ein 31-jähriger aus Friedrichshafen mit einem Hundertstel-Los teilgenommen und 40.000 Euro gewonnen.

Gemessen an der ausgespielten Gesamtsumme von knapp 2,4 Milliarden gilt die spanische Weihnachtslotterie als die größte Tombola der Welt. Die „Lotería de Navidad“ gibt es seit 1812, sie gilt als die älteste Lotterie der Welt. In Spanien werden zahllose Tipp-Gemeinschaften gebildet. Ein ganzes Los kostet 200 Euro. Bei der Ziehung schauen Millionen Spanier live im Fernsehen zu.