Und da war noch . . .

Welt / 22.12.2019 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . der Versuch, während der Fahrt ein Bonbon zu essen, bei dem ein 71 Jahre alter Autofahrer im Graben gelandet ist. Seine 64 Jahre alte Beifahrerin habe dem Mann während der Fahrt auf der B26 bei Lohr am Main am Freitag ein Bonbon in den Mund stecken wollen, teilte die Polizei am Samstag mit. Weil sie seinen Mund verfehlte, schnappte der Fahrer nach dem fallenden Bonbon und verzog dabei das Lenkrad. Der Wagen kam rechts von der Straße ab, streifte einen Leitpfosten und kam erst im Straßengraben zum Stehen. Verletzt wurde niemand.