Drei Lawinenabgänge auf Kärntner Ankogel

Welt / 26.12.2019 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Piste musste mit Lawinensonden abgesucht werden. APA/Alpinpolizei
Die Piste musste mit Lawinensonden abgesucht werden. APA/Alpinpolizei

Mallnitz Nach drei Lawinenabgängen im Skigebiet Ankogel in Oberkärnten sind am Nachmittag des Stephanitages dutzende Rettungskräfte von Alpinpolizei und Bergrettung im Einsatz gestanden. Eine der Lawinen erreichte eine Piste. Vier Wintersportler wurden hüfthoch verschüttet, sie konnten sich großteils selbst befreien. Bei den Hochgebirgsbahnen Ankogel sprach man bezüglich einer der Lawinenauslösungen von „rücksichtslosem Verhalten von Freeridern“.