Und da waren noch . . .

Welt / 01.01.2020 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . die Bewohner eines kleinen Dorfes in Spanien, die das neue Jahrzehnt schon mittags eingeläutet haben. In der Mini-Gemeinde westlich von Madrid sind nur rund 30 Menschen registriert, von denen die meisten über 80 Jahre alt sind. Die betagten Bürger wollen nicht bis Mitternacht wach bleiben und feiern den Jahreswechsel deshalb zwölf Stunden früher. Die vorgezogene Party hat Tradition: In dem Dorf wird bereits seit 2004 mittags angestoßen. Mittlerweile kommen auch Schaulustige zu der kuriosen Silvesterparty am helllichten Tag.