Obdachloser angezündet

Welt / 07.01.2020 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Beim Schlafen im Vorraum einer Bank ist ein Obdachloser in Berlin angezündet worden. Der Mann habe in der Nacht zum Dienstag eine schwere Brandverletzung am Bein erlitten und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, so die Polizei. Das Hosenbein des Mannes wurde demnach von einem Unbekannten angezündet. „Er gab an, dass er schlief und durch das Feuer an seinem Hosenbein wach wurde“, erklärten die Ermittler.