Tausende protestieren in Australien gegen Regierung

Welt / 10.01.2020 • 22:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Demonstranten forderten den Rücktritt von Premierminister Scott Morrison. AFP
Die Demonstranten forderten den Rücktritt von Premierminister Scott Morrison. AFP

Sydney Wut und Unverständnis treiben die Menschen auf die Straße: Angesichts der dramatischen Lage in den Brandgebieten Australiens regt sich in Teilen der Bevölkerung lauter Widerstand. Aus Protest gegen die Politik von Premierminister Scott Morrison kamen am Freitag landesweit mehrere Tausend Menschen zu Protesten zusammen. Die Demos richteten sich dagegen, wie die Regierung mit den Feuern umgeht.

Derweil rissen die schlechten Nachrichten nicht ab: Im Grenzgebiet der Bundesstaaten Victoria und New South Wales trafen nach Behördenangaben zwei Brände aufeinander und bildeten ein „Megafeuer“ – betroffen war demnach ein halbe Million Hektar. In New South Wales lösten zudem Blitze nach Angaben der Feuerwehr zwei neue Flammenwalzen aus. 240.000 Menschen erhielten im Südosten Australiens wegen der Brände einen Notfall-Alarm per Handy. Nach bis zu 40 Grad Hitze wurde teils starker Wind erwartet, was die Lage verschärfen könnte.