Indonesier verklagen Gouverneur

Welt / 14.01.2020 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Jakarta Nach den jüngsten tödlichen Überschwemmungen in Jakarta haben mehr als 200 Einwohner den Gouverneur der indonesischen Hauptstadt verklagt. In der beim Bezirksgericht eingereichten Sammelklage werfen sie ihm vor, weder für ein Frühwarnsystem noch für wirksame Notfallmaßnahmen gesorgt zu haben. Laut dem Anwalt fordern die Kläger eine Entschädigung in Höhe von umgerechnet knapp drei Millionen Euro.