Kilometerlanger Ölteppich auf der Donau bei Wien

Welt / 16.01.2020 • 22:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Schifffahrt zwischen Greifenstein und Freudenau wurde eingestellt. APA
Die Schifffahrt zwischen Greifenstein und Freudenau wurde eingestellt. APA

Wien Ein Ölteppich auf der Donau bei Wien hat am Donnerstag Einschränkungen im Schiffsverkehr verursacht. Wie die Polizei auf Twitter mitteilte, wurde die Schifffahrt zwischen Greifenstein und dem Kraftwerk Freudenau, also auf einer Strecke von rund 30 Kilometern, zunächst eingestellt. Zudem seien sämtliche Trinkwasserbrunnen entlang des Flusses gesperrt worden. Mit den Maßnahmen sollten die Umweltbeeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden. „Wer oder was dies verursacht hat, ist derzeit unbekannt, jedoch Gegenstand von Ermittlungen“, teilte die Polizei der Tageszeitung „Der Standard“ mit. Der Ölteppich treibt laut Angaben der Polizei auf Twitter zwischen Korneuburg und Schwechat. Wien liegt dazwischen. Wie die APA berichtete, wurde die Feuerwehr um 9 Uhr alarmiert. Als eine der ersten Maßnahmen wurde eine Ölsperre gesetzt. Es seien sowohl Taucher als auch Boote im Einsatz.