Mordalarm in Wien: 28-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden

Welt / 29.01.2020 • 22:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Ermittlungen zum Tathergang laufen auf Hochtouren. APA
Die Ermittlungen zum Tathergang laufen auf Hochtouren. APA

Wien Eine junge Frau ist in Wien-Floridsdorf umgebracht worden. Laut Polizeisprecher Markus Dittrich wurde die 28-Jährige von ihrem Vater am Dienstagabend tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Eine Obduktion in der Nacht auf Mittwoch ergab, dass sie erdrosselt oder erwürgt wurde. Der Vater hatte seit einer Woche von der 28-Jährigen nichts gehört und erreichte seine Tochter auch nicht. Deshalb wollte er nach seiner Tochter sehen.

Laut Robert Hauser, Hausbesorger des Genossenschaftsbaus, wo die Tote gefunden wurde, lebte sie seit 2009 in der Wohnung. „Sie war sehr unauffällig. Sie hat immer freundlich gegrüßt“, schilderte Hauser. Bestätigen konnte er, dass die 28-Jährige einen Freund hatte. Nach der Darstellung des Mannes soll es sich um eine „On-Off-Beziehung“ gehandelt haben. Anrainern zufolge saß ein Mann am Dienstag nach dem Eintreffen der Ermittler im Stiegenhaus und machte einen ausgesprochen konsternierten Eindruck. Unklar war aber, wie er zu dem Opfer stand.