Und da war noch . . .

Welt / 29.01.2020 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine 73-jährige US-Amerikanerin, die nach mehr als einem halben Jahrhundert einen in ihrer Jugend gestohlenen Maßkrug an das Münchner Hofbräuhaus zurückgesandt hat. Der Steingutkrug sei völlig überraschend per Post eingetroffen, sagte Sprecher Tobias Ranzinger. „Ich habe den Steinkrug aus ihrem Haus im Sommer 1965 mitgenommen, als ich wild, rücksichtslos und unbedacht war“, erläuterte die Frau aus dem US-Bundesstaat Maryland handschriftlich auf der Karte. „Es tut mir leid, dass ich ihn nicht früher zurückgegeben habe.“