Bruchlandung in Russland überlebt

Welt / 09.02.2020 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Moskau Mit großem Glück haben rund 100 Menschen in der Stadt Ussinsk im Nordwesten Russlands die Bruchlandung eines Flugzeugs überlebt. Die Boeing 737 knallte am Sonntag aus unbekannter Ursache beim Anflug auf den Boden und rutschte von der vereisten Landebahn, wie Behörden der Teilrepublik Komi mitteilten. Es sei niemand getötet oder ernsthaft verletzt worden. Einen Windstoß könnte die Ursache für die harte Landung sein.