Anklage: 109 Buben missbraucht

Welt / 10.02.2020 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wels Die Staatsanwaltschaft Wels hat am Montag Anklage gegen einen Arzt aus dem Salzkammergut, der sich seit Eröffnung seiner Ordination im Jahr 2000 an 109 Buben vergangen haben soll, eingebracht. 40 von ihnen waren laut Anklageschrift noch nicht einmal 14 Jahre alt. Der Mediziner, der für zurechnungsfähig erklärt wurde, leide laut Gutachter an schwerer Pädophilie, weshalb ein Antrag auf Unterbringung in einer Anstalt gestellt wurde.