Spektakulärer Fund in Pompeji begeistert Archäologen

Welt / 23.11.2020 • 22:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hervorragende Abdrücke zeigen zahlreiche Details der beiden Männer. ap
Hervorragende Abdrücke zeigen zahlreiche Details der beiden Männer. ap

rom Bei den Ausgrabungen auf der archäologischen Stätte von Pompeji in Süditalien ist Wissenschaftern ein spektakulärer Fund gelungen: Die Archäologen entdeckten im Bereich einer Vorstadtvilla die intakten Leichen von zwei Männern, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Dabei dürfte es sich um die sterblichen Überreste eines Sklaven und seines Herren handeln.

Die Fachleute zeigten sich begeistert, wie viele Details über das Duo, etwa zu ihrer Kleidung, sie ermitteln konnten. Die beiden Männer seien nach dem Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 nach Christus auf der Flucht gewesen. Bei dem Herren dürfte es sich um einen Mann um die 40 Jahre handeln, der Sklave dürfte zwischen 18 und 23 Jahre alt gewesen sein. Das ältere Opfer sei aufwendiger gekleidet gewesen und habe Tunika und Wollmantel getragen, vermuten die Wissenschafter nach ihren Analysen. Der jüngere Mann hatte eine Tunika an.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.