Illegale Muschelzucht ausgehoben

Welt / 11.04.2021 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neapel Die süditalienischen Behörden haben bei einer Razzia zwei illegale Muschelzuchtanlagen in der Nähe des Handelshafens von Neapel beschlagnahmt. Die Finanzpolizei sprach von rund 100 Tonnen Meeresfrüchten, die womöglich ohne offizielle Prüfung ihrer Herkunft und Kontrollen der Hygienevorschriften auf den Markt gebracht werden sollten. Damit wären im Handel Gewinne von schätzungsweise rund 300.000 Euro möglich gewesen, hieß es.