Russland baut an eigener Raumstation

Welt / 20.04.2021 • 22:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mit einer eigenen russischen Station im Orbit droht der ISS das Aus. NASA
Mit einer eigenen russischen Station im Orbit droht der ISS das Aus. NASA

Moskau Russland hat nach eigenen Angaben mit dem Bau einer eigenen Raumstation begonnen. Am ersten Basissegment werde bereits gebaut, sagte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin. Der Raketenbauer Energija wurde demnach damit beauftragt, einen Start bereits in vier Jahren sicherzustellen. Mit einer eigenen russischen Station im Orbit könnte das Ende der Internationalen Raumstation ISS schneller kommen als gedacht. Bis 2024 läuft der Vertrag verschiedener internationaler Partner für eine Zusammenarbeit.