Zehntausende fliehen vor Hochwasser

Welt / 04.01.2022 • 22:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

lhokseumawe Auf der indonesischen Insel Sumatra sind 24.000 Menschen wegen Überschwemmungen in Sicherheit gebracht worden. Zwei Kinder kamen in den Wassermassen ums Leben. Die Umweltgruppe Walhi beklagte, die Überschwemmungen würden durch die extreme Rodung der Urwälder verschlimmert, Verursacher sei die Palmöl-Industrie. Auch in Malaysia mussten bereits Tausende Menschen fliehen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.