Höchster Vulkan der Galapagos-Inseln ausgebrochen

Welt / 07.01.2022 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der 1701 Meter hohe Vulkan war zuletzt im Jahr 2015 ausgebrochen. AP
Der 1701 Meter hohe Vulkan war zuletzt im Jahr 2015 ausgebrochen. AP

Quito Der höchste Vulkan der Galapagos-Inseln ist ausgebrochen und hat am Freitag Lava über seine Flanken und Aschewolken ausgestoßen. Wie das Geophysikalische Institut von Ecuador meldete, stieg eine Gas- und Aschewolke nach dem Ausbruch bis auf 3793 Meter über dem Meeresspiegel. Es bestand keine unmittelbare Gefahr für bewohnte Gebiete, die sich auf der gegenüberliegenden Seite der Insel Isabela befinden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.