“GIS-Kontrollor” kassierte Gebühr

Welt / 20.02.2022 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Villach Ein Villacher ist einem falschen Mitarbeiter des Gebühren Info Service (GIS) aufgesessen: Der Mann hatte behauptet, alle gebührenpflichtigen Geräte in dessen Wohnung überprüfen zu müssen. Dabei schloss er am Samstag das TV-Gerät des 17-Jährigen an den Laptop an – wobei er Handschuhe trug. Darauf angesprochen, sagte er, er wolle “keinen Stromschlag” bekommen. Dann kassierte der Mann 130 Euro und verschwand.