Und da war noch . . .

Welt / 23.02.2022 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine Frau, die Sitzbezüge eines Zuges verschnitten hat, weil sie das für Baden-Württemberg typische Löwenmuster so schön fand. Ein Zugbegleiter habe die Polizei alarmiert, weil die 53-Jährige mit einer Nagelschere insgesamt zehn Löwen aus vier Sitzen des Regionalzugs von Mannheim nach Heilbronn geschnitten habe. Als die Beamten die Frau  gefragt hätten, warum sie die Sitze beschädigte, habe diese geantwortet, dass sie die Löwenmuster so schön finde, sagte eine Polizeisprecherin. Sie habe ein Souvenir haben wollen.