Touristen trieben ­tagelang im Meer

Welt / 10.04.2022 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nach tagelanger Suche haben Einsatzkräfte zwei weitere Touristen gefunden. Reuters
Nach tagelanger Suche haben Einsatzkräfte zwei weitere Touristen gefunden. Reuters

Kuala Lumpur Ein Tauchausflug ist für vier Touristen vor Malaysia zum Albtraum geworden. Nach einem Training waren sie an der Wasseroberfläche von der Strömung auseinandergetrieben worden. Nun scheint klar: Ein Niederländer (14) ist offenbar tot. Ein Brite (46) und eine Französin (18) wurden nach drei Tagen lebend geborgen. Die Tauchlehrerin (35) aus Norwegen wurde am Donnerstag gerettet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.