Wintereinbruch in Spanien

Welt / 21.04.2022 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Madrid Das “Sonnenland” Spanien bibbert mitten im Frühjahr vor Kälte: Ein später Wintereinbruch überzog am Mittwoch weite Teile des beliebten Urlaubslandes mit einer dicken Schneedecke. Im 1000 bis 1900 Meter hoch gelegenen Ort Navacerrada in der Region Madrid etwa 50 Kilometer nordwestlich der spanischen Hauptstadt gab es zum Beispiel 36 Zentimeter Neuschnee, wie die Zeitung “El País” und andere Medien berichteten.