Ehrenbürgerwürde entzogen

Welt / 28.04.2022 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Den von der Queen verliehenen Titel „Herzog von York“ behält Prinz Andrew. AP
Den von der Queen verliehenen Titel
„Herzog von York“ behält Prinz Andrew. AP

York Der Gemeinderat der nord­englischen Stadt York hat dem britischen Prinzen Andrew (62) die Ehrenbürgerwürde entzogen, meldete die britische Nachrichtenagentur PA. Hintergrund für die einstimmig gefallene Entscheidung ist demnach die Rolle des zweitältesten Sohns von Königin Elizabeth II. im Missbrauchsskandal um den inzwischen gestorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein.