aus aller welt

Welt / 09.05.2022 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Auf Normalstation

Innsbruck Ein 16 Monate alter Bub, der Ende April in Tarrenz im Tiroler Bezirk Imst in einen Gartenteich gestürzt war und reanimiert werden musste, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Das Kleinkind konnte mittlerweile auf die Normalstation verlegt werden, sagte eine Sprecherin der Innsbrucker Klinik am Montag zur APA.

 

Kunstdiebstahl

Wien Ein Speditionskaufmann (45) ist am Montag in Wien wegen schweren Diebstahls zu zwei Jahren bedingter Haft verurteilt worden. Er hatte Ende 2012 laut Anklage über 30 Kunstgegenstände im Wert von 1,3 Millionen Euro aus einem Speditionslager mitgehen lassen. Darunter befanden sich etwa alte chinesische Bronzen, Werke von Gustav Klimt oder auch Oskar Kokoschka. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

 

Sechs Monate Haft

Innsbruck Ein 30-Jähriger, der sich vor dem Geschworenengericht ursprünglich wegen des Verbrechens des Mordes an seinem Vater verantworten musste, ist am Montag wegen Körperverletzung am Innsbrucker Landesgericht zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Aufgrund der Vorhaftanrechnung verließ der Mann, dessen Vater an einem Herzanfall starb, den Gerichtssaal als freier Mann. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.