Zahlreiche Tote nach Schüssen in Grundschule in Texas

Welt / 24.05.2022 • 23:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bei einem Schussattentat an einer texanischen Volksschule sind mindestens 15 Personen getötet worden.
Bei einem Schussattentat an einer texanischen Volksschule sind mindestens
15 Personen getötet worden.

Uvalde Bei einem Schussattentat an einer texanischen Volksschule sind am Dienstag mindestens 15 Personen getötet worden, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf US-TV-Sender und den Gouverneur Gregg Abbott meldete. Es soll sich dabei um 14 Kinder und eine Lehrkraft handeln. Ein Mann wurde festgenommen, er soll mit einem Sturmgewehr bewaffnet gewesen sein. Einige Personen sollen in Krankenhäuser eingeliefert worden sein.

Erst vor gut einer Woche hatte ein Schütze mit einem Sturmgewehr in Buffalo im US-Bundesstaat New York in einem Supermarkt das Feuer eröffnet und 13 Menschen getötet.

Der 18-jährige Beschuldigte wurde noch am Tatort festgenommen. Den Ermittlern zufolge war die Tat rassistisch motiviert – 11 der 13 Opfer waren schwarz.