Und da war noch . . .

Welt / 18.07.2022 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Reisender, der versucht hat, eine Picasso zugeschriebene Zeichnung im Wert von 450.000 Franken von der Schweiz nach Spanien zu schmuggeln. Das Werk “Trois personnages” wurde am Flughafen Ibiza beschlagnahmt. Die spanischen Zöllner waren von ihren Schweizer Kollegen vorgewarnt worden. Der Reisende gab an, dass die Zeichnung eine einfache Kopie sei, und zeigte eine Rechnung von 1500 Schweizer Franken. In seinem Koffer fanden die Beamten jedoch eine zweite Rechnung einer Galerie in Zürich über 450.000 Franken.