Van-Gogh-Bild mit Suppe beworfen

Welt / 14.10.2022 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Dem Museum zufolge entstanden lediglich kleinere Schäden am Rahmen. RTS
Dem Museum zufolge entstanden lediglich kleinere Schäden am Rahmen. RTS

London Anti-Öl-Aktivistinnen haben das Gemälde „Sonnenblumen“ des Niederländers Vincent van Gogh in London mit Tomatensuppe beworfen. Die beiden Mitglieder der Organisation Just Stop Oil verschütteten am Freitag in der National Gallery den Inhalt zweier Dosen über dem Kunstwerk, das einen Schätzwert von umgerechnet rd. 84 Millionen Euro hat. Das Museum teilte mit, dass dadurch lediglich kleinere Schäden am Rahmen entstanden seien.

„Ist Kunst mehr wert als Leben? Mehr als Essen? Mehr als Gerechtigkeit?“, twitterte Just Stop Oil. „Die Lebenshaltungskostenkrise und Klimakrise wird durch Öl und Gas getrieben.“ 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.