Zwölf Verletzte bei heftigen Turbulenzen

Welt / 20.10.2022 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Buenos Aires, Madrid Bei heftigen Turbulenzen während eines Flugs von Madrid nach Buenos Aires sind zwölf Passagiere verletzt worden. Neun wurden nach der Landung am Flughafen Ezeiza nahe der argentinischen Hauptstadt behandelt, teilte die Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas mit. Drei weitere wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es seien offenbar Handgepäcksstücke aus den Fächern gefallen, hieß es weiter. Die Maschine vom Typ Airbus 330 war über dem Atlantik nahe Brasilien in Turbulenzen geraten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.