Und da war noch . . .

Welt / 14.11.2022 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein mutmaßlicher Ladendieb, der auf der Flucht vor den Angestellten seinen Rucksack zurückgelassen hat – mit Bargeld, Reisepass und Führerschein. Die Sicherungsanlage habe Alarm geschlagen, als der Mann den Supermarkt in Amberg (Bayern) verlassen wollte, teilte die Polizei mit. Als ihn eine Angestellte ansprach, gab er ihr demnach den Rucksack und flüchtete. Da in diesem kein Diebesgut gewesen sei, habe er die Ware wohl am Körper getragen. Dafür waren seine Papiere darin. Der Rucksack wurde der Polizei übergeben.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.