Auto fährt in England in Menschenmenge

Welt / 21.11.2022 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

oldbury In der mittelenglischen Stadt Oldbury ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden ein 19-Jähriger und ein 16-jähriges Mädchen getötet, wie die Polizei mitteilte. Ein Mann und eine Frau im Alter zwischen 20 und 30 seien lebensgefährlich verletzt worden. Ein 54-jähriger Mann wurde wegen des Verdachts auf gefährliches Fahren mit Todesfolge festgenommen. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.