Mädchen auf Schulweg angegriffen und tödlich verletzt

Welt / 05.12.2022 • 22:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.dpa
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.dpa

Ulm Ein Mann hat gestern zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren auf dem Weg zur Schule in der Gemeinde Illerkirchberg bei Ulm angegriffen und schwer verletzt. Das ältere der beiden Mädchen erlag später seinen schweren Verletzungen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Den mutmaßlichen Täter sowie zwei weitere Menschen nahmen die Beamten fest. 

Der Beschuldigte habe die Mädchen gegen 7.30 Uhr auf der Straße in einem Wohngebiet angegriffen, nach dem Angriff soll er in ein benachbartes Wohnhaus geflüchtet sein. Die Polizei traf in dem Haus auf drei Menschen. „Wir gehen davon aus, dass darunter auch der Täter ist“, so der Polizeisprecher. Den Einsatz habe ein Spezialeinsatzkommando unterstützt. Zur Spurensicherung waren Einsatzkräfte in Ganzkörper-Schutzanzügen vor Ort.

Zu genaueren Details zur Tat äußerte sich der Polizeisprecher zunächst nicht: „Wir müssen jetzt erstmal die Hintergründe genau ermitteln.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.