Nach Vulkanausbruch erhöhte Alarmstufe

Welt / 05.12.2022 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Asche und Lava rauschten an den steilen Hängen bis ins Meer. reuters
Asche und Lava rauschten an den steilen Hängen bis ins Meer. reuters

rom Der italienische Zivilschutz hat nach den jüngsten Vulkanaktivitäten auf der Insel Stromboli die Warnstufe erhöht. Die Behörde habe den zweithöchsten Alarm ausgegeben. Am Sonntag hatte sich südlich von Stromboli im Mittelmeer ein Seebeben der Stärke 4,6 ereignet. Aus dem Stromboli ergossen sich danach Asche und Lava, die an den steilen Hängen bis ins Meer rauschten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.