Und da war noch . . .

Welt / 26.12.2022 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Bayreuther Friseur, der ein gutes Gespür kurz vor Weihnachten bewiesen und damit eine Seniorin aus einer Notlage gerettet hat. Als die treue Kundin am Freitag nicht zum regelmäßigen Termin erschien, vermutete er, dass die 88-Jährige in Not sei. Er verständigte die Bayreuther Polizei. Wie die Beamten berichteten, öffneten sie zusammen mit der Feuerwehr die Wohnungstür und fanden die Seniorin in ihrem Wohnzimmer auf dem Boden liegend. Sie wurde mit einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus gebracht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.