Falschgeldhandel im Darknet aufgeflogen

Welt / 16.01.2023 • 22:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien, neapel Im Raum Neapel ist ein Falschgeldhändler, der im Darknet aktiv war, nach Ermittlungen in Österreich ausgeforscht und festgenommen worden. Mehr als 100 Falschgeldkäufer in ganz Europa sind im Zuge der Ermittlungen mittlerweile ausgeforscht worden. In Österreich wurden laut Bundeskriminalamt im Zuge der „Operation Ermes“ vier Personen im Alter zwischen 24 und 52 Jahren ermittelt, die Falschgeld bestellt hatten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.