Grillen als Nahrungsmittel – neue EU-Regelung tritt in Kraft

Welt / 23.01.2023 • 22:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hamburger aus Grillenmehl sind nun auch in der EU zugelassen. ap
Hamburger aus Grillenmehl sind nun auch in der EU zugelassen. ap

brüssel Von heute an dürfen Hausgrillen in Lebensmitteln verwendet werden. Dann tritt ein neues EU-Gesetz in Kraft, wonach die auch als Heimchen bekannten Insekten gefroren, getrocknet oder als Pulver verwendet werden können. Zwei Tage später gilt das dann auch für Larven des Getreideschimmelkäfers.

Ähnliche Regeln gibt es bereits für Wanderheuschrecken und Larven des Mehlkäfers. „Derzeit gibt es acht weitere Anträge auf die Zulassung von Insekten als Lebensmittel“, heißt es von Seiten der Europäischen Kommission. Nach Angaben der EU-Kommission müssen Hersteller für jedes Insekt, das sie auf den Markt bringen wollen, eine Zulassung beantragen. Wenn Insekten in Lebensmitteln verwendet würden, müsse das gekennzeichnet sein: In der Zutatenliste muss der Artname aufgeführt werden.

Insekten gelten als nahrhaft und reich an Proteinen und zählen in vielen Ländern zur gewöhnlichen Küche. 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.