Erneut Tote nach Schüssen in Kalifornien

Welt / 24.01.2023 • 22:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Schüsse fielen unter anderem in einem Landwirtschaftsbetrieb. afp
Schüsse fielen unter anderem in einem Landwirtschaftsbetrieb. afp

Los Angeles  Im US-Bundesstaat Kalifornien sind erneut mehrere Menschen Opfer tödlicher Schusswaffengewalt geworden: Diesmal hat es eine ländliche Gemeinde im Norden des Westküstenstaates getroffen. An zwei Tatorten in Half Moon Bay kamen am Montag sieben Menschen ums Leben. Eine weitere Person wurde lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei am Montagabend mit. Der mutmaßliche Schütze, ein 67-jähriger Mann, sei festgenommen worden. Das Motiv war unklar.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.