So fit wie ein Turnschuh

Wetter / 02.11.2014 • 18:16 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Melanie Wachter versteht es in ihrer herzlichen Art, Männer wie Frauen für Bewegung zu begeistern und mitzureißen.  Foto: Privat
Melanie Wachter versteht es in ihrer herzlichen Art, Männer wie Frauen für Bewegung zu begeistern und mitzureißen. Foto: Privat

Für ihr Engagement im Fitnessbereich wird Melanie Wachter ausgezeichnet.

Vandans. (VN-mm) Fit wie ein Turnschuh? Auf diese Frage findet Melanie Wachter nur eine Antwort: „Ja“, sagt sie und lässt dieser schlichten Feststellung ein fröhliches Lachen folgen. Ihre Begeisterung für Bewegung wirkt ansteckend, ihre natürliche Art ebenso. Kein Wunder, dass die Fitnesskurse der bildhübschen Montafonerin gestürmt werden. Nach vier Jahren konsequenter Aufbauarbeit, die sie ausschließlich während der Freizeit bewerkstelligte, folgt nun der verdiente Lohn. Für das Projekt „FIT mit Melanie Wachter“ wird die junge Frau am Freitag bei der „Cristall Gala“
der Bundessportorganisation (BSO) ausgezeichnet.

Mehr als eine Anmache

In der Kategorie „Frauen-Power“ schaffte sie es nämlich unter die Top drei. „Es ist eine Ehre, wenn andere Leute die Arbeit, die man macht, anerkennen“, beschreibt Melanie Wachter ihre Gefühle. „Da“, ergänzt sie ernsthaft, „lohnt sich jeder Schweißtropfen.“ Dabei empfand sie das Gespräch mit einem Mitarbeiter der ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur), den sie bei einem Spanischkurs kennengelernt hatte, zuerst als Anmache. „Er wollte wissen, was ich so treibe, danach meinte er, ob er mich für die ‚Power-Frauen‘ nominieren dürfe“, erzählt Melanie Wachter. Lange hörte sie nichts mehr von der Sache, dann kam der Anruf aus Wien und mit ihm die Freude bei der umtriebigen Fitnessfreundin.

Das Tanzen gehörte schon immer zu den großen Hobbys von Melanie Wachter. Regelmäßig war sie deshalb unter Anleitung beim Jazzdance zugange. Eines Tages brauchte ihre damalige Tanzlehrerin eine Vertretung. Die talentierte Schülerin überlegte nicht lange und absolvierte die erforderliche Ausbildung zur Fitnesstrainerin. Dafür opferte Wachter, die hauptberuflich in der Personalabteilung von Liebherr in Nenzing beschäftigt ist, viele Abende sowie Wochenenden. Letztlich gefiel ihr der Fitnessbereich ebenso wie das Tanzen, und sie spannte einfach beides zusammen. Da kam Melanie vor allem der Zumba-Trend gelegen. Was im Oberland ebenfalls noch fehlte, war die Möglichkeit, den Hip Hop zu erlernen, ein Tanz, den auch die quirlige Vandanserin cool fand. Also organisierte sie einen Kurs für Mädchen ab 14 Jahren, und die Hallen füllten sich schnell. 40 bis 60 Teilnehmerinnen bewegen sich seitdem in jeder Kursstunde zu den Anweisungen von Melanie Wachter. Inzwischen hat sie ihr Angebotsspektrum an Fitnesskursen erweitert. Sogar Fußballmannschaften nimmt sie im Winter unter ihre konditionsschaffenden Fittiche.

Nichtstun geht nicht

Für Melanie Wachter ist Bewegung kein Muss, sondern ein Dürfen. Nichtstun fällt ihr schwer. „Ich freue mich im Sommer zwar immer auf den Urlaub und das Faulenzen, lange halte ich es allerdings nicht aus“, räumt sie freimütig ein. Wiewohl sie auch die Kursstunden auf Montag- bis Donnerstagabend reduziert hat, gehen die Wochenenden doch für Vorbereitungen und Fortbildungen drauf. So besucht Melanie Wachter gerne Fitness-Conventions. Gefällt ihr ein Trend, absolviert sie die Ausbildung dazu. Dieser Eifer ruft zuweilen sogar die Mutter auf den Plan, die sich um das Wohlergehen der Tochter sorgt. „Dann kommt sie in eine Stunde, sieht, dass es mir gut tut und beruhigt sich wieder“, merkt Melanie lächelnd an. Ihr Ziel ist ein eigenes Fitness- und Tanzstudio. Dass sie auf dem richtigen Weg ist, belegt die BSO-Auszeichnung. „Ohne sie würde es in Vorarlberg viel weniger Bewegung für Mädchen und Frauen geben“, lobt die Jury ihren Einsatz.

Bewegung ist für mich kein Muss, sondern ein Dürfen.

Melanie Wachter

Zur Person

Melanie Wachter

Geboren: 11. September 1989 in Schruns

Wohnort: Vandans

Familienstand: ledig

Beruf: Sekretärin, Fitness- und Tanztrainerin, Ernährungscoach

Hobbys: Tanzen, Reisen, Skifahren