Frau im Feuer

Wetter / 25.03.2021 • 18:04 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Sarina Breuß geht auch bei den ÖBB durchs Feuer: Die junge Dünserin ist für die Betriebsfeuerwehr im Einsatz. PRivat
Sarina Breuß geht auch bei den ÖBB durchs Feuer: Die junge Dünserin ist für die Betriebsfeuerwehr im Einsatz. PRivat

Sarina Breuß ist das erste weibliche Mitglied der ÖBB-Betriebsfeuerwehr.

Wolfurt, Düns Sie kann nicht nur anpacken, sie geht für andere auch durchs Feuer: Mit 13 heuerte Sarina Breuß bei der Jugendfeuerwehr in ihrer Heimatgemeinde Düns an. Heute, sieben Jahre später, ist sie Maschinenbautechnikerin und die erste Frau bei der ÖBB-Betriebsfeuerwehr. „Das Feuerwehrwesen und die Technik rund herum haben mich schon immer fasziniert“, schwärmt die junge Dünserin. Im September des Vorjahres absolvierte sie beim Landesfeuerwehrverband in Feldkirch die Atemschutzausbildung. Heuer legt sie mit der Ausbildung zur Truppführerin nach.

Ihre Karriere bei der Bahn startete Sarina Breuß im Jahr 2016 in der Lehrwerkstätte in Feldkirch. Seit dem Abschluss der dreieinhalbjährigen Ausbildung ist sie gemeinsam mit ihren Kollegen vom ÖBB-Immobilienmanagement für die Wartung und Reparatur von Liften, Schiebetoren, Rolltreppen und Co. in ganz Vorarlberg zuständig. „Der Job ist wirklich total abwechslungsreich und spannend. Erst im vergangenen Jahr habe ich dafür die Ausbildung für sicheres Arbeiten in Höhen in Salzburg absolviert“, erzählt die Maschinenbautechnikerin, die morgen ihren 20. Geburtstag feiert.

70 Mitglieder

Die ÖBB-Betriebsfeuerwehr gibt es seit 1985. Gegründet wurde die Organisation, um die laut Bescheid vorgeschriebenen Auflagen für den Güterterminal in Wolfurt zu erfüllen. Doch das ist längst Geschichte. Mittlerweile umfasst das Einsatzgebiet sämtliche Infrastrukturanlagen der ÖBB in Vorarlberg. Neben der Hauptwache in Wolfurt gibt es daher auch Stützpunkte in Feldkirch und Bludenz-Nüziders. Aktuell zählt die freiwillige ÖBB-Betriebsfeuerwehr rund 70 Mitglieder. 

Dass die Dünserin das erste weibliche Mitglied bei der ÖBB-Betriebsfeuerwehr in Wolfurt ist, beschäftigt sie kaum. „Ich war auch schon in Düns das erste Mädchen bei der Feuerwehr. Doch das ist zweitrangig, denn schließlich geht es doch darum, anderen zu helfen“, unterstreicht sie. Der Reiz besteht für die technikaffine Oberländerin darin, sich ständig weiterzuentwickeln. „Das gewonnene Wissen kann ich auch sehr gut in meinem Beruf einsetzen. Faszinierend sind darüber hinaus vor allem auch die Kameradschaft und der Zusammenhalt innerhalb unserer Feuerwehrgemeinschaft.“ 

Akkordeon und Fischen

In ihrem Beruf und bei der Feuerwehr ist Sarina Breuß hart im Nehmen. Wenn sie will, kann sie ihre Finger aber auch ganz zart über die Tasten tanzen lassen. Die bald 20-Jährige spielt seit neun Jahren begeistert Akkordeon. Feuer und Flamme ist sie außerdem für das Wandern und das Fischen. Vor sieben Jahren hat die Dünserin die Fischereiprüfung absolviert. Eines ihrer Lieblingsreviere ist der Spullersee. VN-ger

Zur Person

Sarina Breuß

ist Maschinenbautechnikerin bei den ÖBB und Mitglied der Betriebsfeuerwehr.

Wohnort Düns

Geboren 27. März 2001

Ausbildung Volksschule Düns, Mittelschule Satteins, Lehre zur Maschinenbautechnikerin in der ÖBB-Lehrwerkstätte in Feldkirch

Hobbys Feuerwehr, Wandern, Spullersee, Akkordeon spielen