Bärendienst

24.05.2016 • 17:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

erwiesen

Ich habe, was das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl in Vorarlberg anlangt, so meine eigene Theorie: Und zwar hat sich wenige Tage vor dem Urnengang der Salzburger Weihbischof Andreas Laun (VN vom 20. Mai 2016) als Hofer-Sympathisant geoutet. Damit hat er dem Blauen freilich einen Bärendienst erwiesen. Denn die Vorarlberger (siehe auch Kommentar von Walter Fink am 21. Mai 2016) sind hellhörig geworden und dachten sich: Wenn sich ein derart reaktionärer, in verstaubten Schwarz-Weiß-Kategorien denkender und ewig gestriger Klerikaler für einen Kandidaten einsetzt, kann doch was nicht stimmen. Eine solche Einstellung, eine solche Geisteshaltung will man einfach nicht. Und so kam es, wie es kommen musste: Das Ländle hat wieder einmal (wie anno dazumal bei der Zwentendorf-Abstimmung) den entscheidenden Unterschied ausgemacht.

Mag. Alois Summer,

Kreuzäckerweg 66,

FeldkircH