Eingefroren in der Arktis: Forscher planen Extremexpedition

Die Expedition soll wertvolle Erkenntnisse zum Klimawandel liefern.  dpa

Die Expedition soll wertvolle Erkenntnisse zum Klimawandel liefern.  dpa

Bremerhaven Im Herbst soll unter deutscher Leitung die größte Forschungsexpedition in die zentrale Arktis starten, die es jemals gegeben hat. Der Eisbrecher „Polarstern“ soll dabei ein Jahr lang eingefroren im Packeis über die Polkappe driften, hieß es vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (AWI)

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.