Ozeantemperaturen der letzten 700.000 Jahre entschlüsselt

Wissen / 16.04.2021 • 11:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bern Forschende der Uni Bern haben Klimabotschaften aus einem Eiskern entschlüsselt und die Ozeantemperaturen der letzten 700.000 Jahre rekonstruiert. Demnach lagen diese in den letzten sieben Eiszeiten rund drei Grad über der Temperatur der vorindustriellen Referenzperiode. Auch in den Warmzeiten vor 450.000 Jahren lagen die mittleren Ozeantemperaturen rund 1,6 Grad unter dem Mittel der heutigen Warmzeit, dem Holozän, wie die Forschenden im Fachmagazin „Climate of the Past“ berichten.

Für ihre Momentaufnahmen untersuchte das Team die chemischen Fingerabdrücke der im Gletschereis eingeschlossenen Luftbläschen in dem etwa 3000 Meter langen Bohrkern. Sie fokussierten sich dabei auf die Edelgase Argon, Krypton und Xenon sowie molekularen Stickstoff. Der Großteil dieser Gase befindet sich in der Atmosphäre. Der Clou: Je kälter der Ozean jedoch ist, desto höher ist der Anteil der Gase, der sich im Meerwasser löst. So lassen sich die mittleren Ozeantemperaturen – also von Oberflächen- und Tiefenwasser – rekonstruieren.

Die Messungen der Forschenden zeigen ebenfalls, dass die Ozeantemperatur durch Änderungen der Ozeanzirkulation geprägt wird.