„Kunst und Genuss zu verbinden war das Ziel“

Wohin / 30.10.2013 • 13:44 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Catrin Wendel bringt auch heuer wieder das „Varieté am Bodensee“ nach Dornbirn. Foto: Wendelevents
Catrin Wendel bringt auch heuer wieder das „Varieté am Bodensee“ nach Dornbirn. Foto: Wendelevents

Veranstalterin Catrin Wendel erzählt über das beliebte „Varieté am Bodensee“.

Sie veranstalten seit vielen Jahren das Varieté am Bodensee. Wie ist damals die Idee dazu entstanden?

Wendel: Als Eventagentur organisieren wir schon seit mehr als 20 Jahren Veranstaltungen für unterschiedlichste Firmen zu verschiedensten Anlässen. Unsere Künstler sind immer handverlesen und werden von uns persönlich an ihren Wirkungsstätten besucht und gebucht. Diese Tätigkeit war dann auch der Auslöser dafür, eine in ihrer Form einzigartige Veranstaltung nach Vorarlberg zu bringen. Die Menschen einen Abend lang zu verzaubern, sie lachen und staunen zu lassen, in eine andere Welt zu entführen, Kunst und Genuss zu verbinden – das war unser Ziel. So wurde das „Varieté am Bodensee“ geboren.

Wie war die Entwicklung seit den Anfängen bis jetzt und wie sind Sie damit zufrieden?

Wendel: Vor acht Jahren haben wir das erste Mal für einige Tage unser „Varieté am Bodensee“ zum Leben erweckt. Der Anfang war nicht einfach, weil der Begriff „Varieté“ scheinbar nicht einzuordnen war. Wir haben viel Aufklärungsarbeit geleistet. Uns kam dann auch sehr entgegen, dass unsere Gäste ihren Freunden und Bekannten von einem wundervollen Abend im „Varieté am Bodensee“ berichtet haben. So füllten sich die Veranstaltungsabende dann recht schnell. Die Nachfrage hat sich mittlerweile so gesteigert, dass wir in diesem Jahr erstmals drei Wochen in Dornbirn im Messegelände spielen.

Was genau ist ein Varieté – wie unterscheidet es sich von anderen Kleinkunstevents?

Wendel: Bei einem Varieté bilden faszinierende Künstler und ein serviertes feines Menü eine perfekte Symbiose. Die Mischung aus Unterhaltung, Kulinarik, geselligem Beisammensein und natürlich den meisterhaften Darbietungen der Artisten, Sänger und Komiker in einem schönen Ambiente ergibt ein harmonisches Gesamtkunstwerk. Für diesen Event bauen wir die Halle 4 im Messegelände zu einem Varieté-Theater um. Es wird jede Menge Dekorationsstoff verarbeitet, ein ausgeklügeltes Lichtkonzept erstellt, eine große Bühne gebaut und aufwendige Dekoration angebracht.

Wie sieht der klassische Varietébesucher aus?

Wendel: Mit unserem Programm sprechen wir eine große Bandbreite der Bevölkerung an. Wir wollen viele Menschen erreichen und Freude vermitteln. Die ganze Familie mit Kindern ist bei uns herzlich willkommen. Dafür werden gerne die Termine am Nachmittag genutzt. Am Abend gesellen sich kleinere Gruppen von Freunden und Pärchen zu uns.

In den letzten Jahren hat sich das „Varieté am Bodensee“ auch einen Namen für Firmenfeiern gemacht. Unser Angebot wird genutzt, um die Jahresabschlussfeier mit der Belegschaft zu feiern. Kleine Firmen buchen an einem Abend ihrer Wahl die Anzahl der gewünschten Plätze, auch oft für Kunden und Geschäftspartner, größere Firmen nützen die Möglichkeit, einen ganzen Abend zu reservieren.

Wer wird in diesem Varieté auftreten? Welche Kunstformen werden geboten?

Wendel: Eines unserer Ziele ist es, eine ausgewogene Mischung aus Lachen und Staunen, Artistik und Comedy zusammen zu stellen. Wir freuen uns besonders, in diesem Jahr Ausnahmeartisten wie das Duo Yingling und Hand2Stand begrüßen zu dürfen. Auch der schnellste Xylophonist, Dirk Scheffel, wird dabei sein und die Bühne rocken. Ein Liebling für Freunde der feinen Clownerie wird der wunderbare Comedian Georg Leiste sein. Und wer wissen möchte, wie man mit zwei Händen ganze Geschichten an die Wand zaubert, wird bei der Show von Phil Shadow ins Staunen kommen.

Moderator des heurigen „Varieté am Bodensee“ ist Chris Kolonko – Deutschlands beliebtester Travestiekünstler. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande?

Wendel: Endlich, im achten Jahr des „Varieté am Bodensee“ ist es uns gelungen, Chris Kolonko zu verpflichten. Er ist ein langjähriger Künstlerkollege und Freund. Wir treffen uns regelmäßig zur großen Gala von Chris in Augsburg. Die meiste Zeit des Jahres tourt er mit seiner Show um die Welt. Nun freuen wir uns sehr, ihn bei uns begrüßen zu dürfen. Er wird der bekannte rote Faden der diesjährigen Show sein. Seine wunderbare Stimme, ausgefeilte Tanzchoreographien sowie bezaubernde Kostüme werden unsere Zuschauer faszinieren.

Zur Person

Catrin Wendel

Geboren: 22. Oktober1960

Wohnort: Gaißau

Familienstand: verheiratet

Lebensmotto: Lächle – und die Welt lächelt zurück!

„Varieté am Bodensee“: 20.11. bis 8.12.; Messeareal Dornbirn. Tickets: www.wendelevents.at, Tel. 0664/ 3129698; info@wendelevents.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.