Spaß und Musik für guten Zweck

Wohin / 20.11.2014 • 12:35 Uhr / 5 Minuten Lesezeit

Am 30. November steigt im Festspielhaus wieder die große „Ma hilft“-Gala.

schwarzach. (VN) Für beste Unterhaltung sorgen dabei „The Monroes“, „Zündschnur & Bänd“ sowie Kabarettist Markus Linder. Hanno Pinter („The Monroes“), Ulli Troy („Zündschnur & Bänd“) sowie Markus Linder beantworteten den VN einige Fragen.

Herr Troy, mit „Stemmeisen & Zündschnur“ haben Sie letztes Jahr bei der „Ma hilft“-Gala für beste Unterhaltung gesorgt. Nach dem Ausstieg von Hermann Stadelmann sind Sie nun neu formiert als „Zündschnur & Bänd“ dabei.

Troy: Ja. Es sind wunderbare Erinnerungen an einen würdigen und einmaligen Abschied von Hermann von der großen Bühne. Und eine tolle Möglichkeit, bei dieser einmaligen Benefizveranstaltung mit u. a. unserer Musik Menschen helfen zu können. Wir freuen uns, dass wir eingeladen worden sind, heuer wieder dabei zu sein. Abschied und Neubeginn bei der „Ma hilft“-Gala.

Was ist jetzt alles anders bei euch?

Troy: Wir wollten Hermann nicht ersetzen, deshalb haben wir auch bewusst keinen Mann dazu genommen. Wir wollten vielmehr die Band anders ausrichten. Neu in der Band ist meine Tochter Irma-Maria Troy, sie ist Musikstudentin in Wien (Violine, Mandoline und Gesang). Wir haben dadurch gesanglich und instrumental neue und erweiterte Möglichkeiten. Rolf Aberer hat als Arrangeur diese neuen Möglichkeiten auch voll ausgeschöpft.

Was werdet ihr bei der „Ma hilft“-Gala zum Besten geben?

Troy: Wir werden hauptsächlich unsere neuen Songs vorstellen, aber ein paar Klassiker (in neuem Arrangement) dürfen natürlich nicht fehlen.

Herr Pinter, die „Monroes“ werden den „Ma hilft“-Gala-Abend gemeinsam mit „Zündschnur & Bänd“ und Markus Linder gestalten. Wie läuft das ab, spielt ihr zusammen oder wechselt ihr euch ab?

Pinter: Geplant ist, dass wir uns abwechseln. Wir freuen uns sehr darauf „Zündschnur & Bänd“ und Markus wieder einmal live auf der Bühne zu erleben. Für uns ist es eine tolle Sache mit dabei sein zu dürfen und wer weiß, ob wir am Schluss nicht doch noch alle zusammen auf der Bühne stehen werden (lacht).

Was erwartet die Zuschauer bei eurem Auftritt, welche Lieder werdet ihr bringen?

Pinter: Wir werden alte und neue Sachen präsentieren. Alte Hits, wie man „The Monroes“ kennt aber auch die eigenen Songs von „Call it Rock ‚n Roll“ werden nicht zu kurz kommen. Das Publikum darf sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen.

Was habt ihr für die nahe Zukunft in Planung?

Pinter: Neben den Liveauftritten sind wir derzeit wieder im Proberaum und feilen und tüfteln an neuen Songs. Geplant ist, dass wir evtl. im Frühjahr eine neue CD präsentieren können. Ob dieser Zeitplan hält, kann ich nicht sagen, es liegt noch viel Arbeit vor uns.

Herr Linder, Sie moderieren den „Ma hilft“-Gala-Abend. Haben Sie sich ein Programm zurechtgelegt oder machen Sie das aus dem Stegreif?

Linder: Ich bin seit über 20 Jahren Moderator, das ist mein zweites berufliches Standbein neben dem Kabarett, das ich seit 17 Jahren mache. Präzision ist dabei ein entscheidendes Kriterium, daher bereite ich mich für jede Moderation aufs Genaueste vor. Aber natürlich ist ein guter Moderator auch spontan und geht auf das Publikum und die Personen auf der Bühne ein.

Werden Sie auch Auszüge aus Ihren Kabaretts bzw. Lieder zum Besten geben?

Linder: Ja, ich werde auch ein paar Ausschnitte aus meinem aktuellen, achten Kabarett-Programm „Tasta-Tour“ bringen.

Sie sind in Sachen Conferencier sehr versiert. Was muss ein guter Conferencier mitbringen?

Linder: Ich würde sagen, ein guter Conferencier muss der Veranstaltung dienen und darf sich nicht zu sehr selbst in den Mittelpunkt stellen.

processed by Octavian
processed by Octavian
Musik gibt’s von „The Monroes“ und „Zündschnur & Bänd“. Markus Linder führt durch den Abend.  Fotos: Privat
Musik gibt’s von „The Monroes“ und „Zündschnur & Bänd“. Markus Linder führt durch den Abend. Fotos: Privat

,,Ma hilft“-Gala

» Wann: Sonntag, 30. November 2014, 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr)

» Wo: Festspielhaus Bregenz, Großer Saal

» Ticketreservierung: Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH, Rathausstraße 35a, 6900 Bregenz; Tel.: 05574 4959-0; E-Mail an: tourismus@bregenz.at; Tickets gibt es auch bei allen bekannten V-Ticket Vorverkaufsstellen und unter www.v-ticket.at

» Ticketpreis: 24 Euro