Er war ein Superstar, so populär

13.04.2017 • 14:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Schrill, dekadent, glamourös und völlig verrückt, bietet „Falco – Das Musical“ ein unvergessliches Showerlebnis der Extraklasse und ist zugleich eine tiefe Verbeugung und leidenschaftliche Hommage an Falcos Leben und Schaffen. foto: marcel klette
Schrill, dekadent, glamourös und völlig verrückt, bietet „Falco – Das Musical“ ein unvergessliches Showerlebnis der Extraklasse und ist zugleich eine tiefe Verbeugung und leidenschaftliche Hommage an Falcos Leben und Schaffen. foto: marcel klette

Der Falke fliegt wieder. Falco-Musical im Festspielhaus.


19:00 festspielhaus, bregenz.
„Falco – Das Musical“ ist eine liebevolle Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen Pop/Rap-Geschichte und an einen der schillerndsten und extrovertiertesten Popstars der 80er-Jahre, der alles wollte und nie genug bekam. Der das Leben bis an seine Grenzen auskostete, mit allen Höhen und Tiefen, bis zur Selbstzerstörung und sich dabei unsterblich machte. Durch seine Kompromisslosigkeit wurde er zur Ikone einer ganzen Generation.

Am 19. Februar 1957 als Hans Hölzel geboren, erreichte der als „Falco“ berühmt gewordene Musiker mit seiner eigenwilligen Kunstsprache aus Deutsch, Englisch und Wiener Dialekt Weltruhm. Die Hitsingle „Rock Me Amadeus“ erschien 1984 und schaffte es zwei Jahre später als einziger deutschsprachiger Song auf Platz eins der US-amerikanischen Billboard-Charts.

Zum 60. Geburtstag bringt der Passauer Produzent, Oliver Forster in einer emotionalen und bewegenden zweistündigen Liveshow, in deren Mittelpunkt die unzähligen Superhits der Poplegende stehen, Falcos Leben noch einmal auf die Bühne. Das Publikum erlebt dabei die Annäherung an die Kunstfigur Falco, aber auch die Abgründe und der tiefe Fall des Hans Hölzel sind Teil dieser packenden Musical–Biografie.

Vorverkauf: www.showfactory.at, Ö-Ticket, Ländle-
ticket (www.laendleticket.com, Raiffeisenbanken, Sparkassen).